Elli

 

Die kfd Nordborchen begann ihre Jahreshauptversammlung mit einem Wortgottesdienst, der von Frauen des Liturgieteams gestaltet wurde. Im Anschluss wurde die  Versammlung in der Laurentiusscheune fortgesetzt.  Elke Henneke begrüßte die 100 anwesenden Mitglieder und lud zunächst zum Kaffeetrinken ein. Es wurden 2 neue Mitglieder  aufgenommen. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Birgit Gockel, Adrienn  Neewe, Marion Risse, Ulrike Roeren, Martina Tölle und Angelika Wolke; für 50 jährige Mitgliedschaft: Irene Schindler und Mechthild Schwarzenberg; für 60 jährige Mitgliedschaft: Josefine Franke und für 65 jährige Mitgliedschaft: Marita Bracke und Johnna Droll. Für ihre Treue erhielten sie eine Dankurkunde und einen Blumenstrauß. In der weiteren Folge wurde der Jahresbericht wie auch der Kassenbericht vorgetragen und der Vorstand entlastet. Als neue Kassenprüferin konnte Elisabeth Kutter gewonnen werden. Maria Kuhnigk als geistliche Begleitung erinnerte noch einmal an die 4 verstorbenen Mitglieder des vergangenen Berichtszeitraumes. Sigrid Meyer stellte für dieses Jahr zwei viertägige Fahrten zur Auswahl vor. Neben den bereits gut besuchten Karnevalsveranstaltungen stehen noch ein Cocktailabend, die Wallfahrt nach Verne, Wanderungen, eine Radtour, Geburtstags-Kaffeetrinken und eine Fahrt zur Freilichtbühne in Bökendorf auf dem Programm.

Am 27. Februar besuchten Frauen der kfd Nordborchen die BIO-Kaffee-Rösterei Benslips in Salzkotten. Der Röstvorgang der Kaffeebohnen wurde uns vom Röstmeister erklärt und vorgeführt, sodass wir schon bald den Kaffeeduft wahrnehmen konnten. Weiterhin wurde uns anschaulich gezeigt, woher die Kaffeebohnen aus Ländern südlich des Äquators bezogen und wie sie in den Kaffeeplantagen geerntet werden. Zum Abschluss konnten wir bei unserer Unterhaltung „Benslips Besten“ und andere Kaffeesorten, sowie auch leckeren Kuchen verkosten. Voll des Lobes für einen schönen lehrreichen Nachmittag traten wir die Heimreise an.

 

Mit einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche, der von Maria Kuhnigk und Mechthild Schwarzenberg gestaltet wurde, begann die Jahreshauptversammlung der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Nordborchen. Anschließend begrüßte Elke Henneke in der Laurentiusscheune ca. 90 anwesende Mitglieder und lud zum Kaffeetrinken ein. Mit seinem gekonnt vorgetragenen Beitrag trug der Kirchenkabarettist Uwe Reineke zur guten Stimmung bei. Auch in diesem Jahr konnten 10 neue Mitglieder aufgenommen werden. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Maria Fastrich, Rita Göllner, Marietheres Heilos, Margot Koch, Barbara Mehring, Elisabeth Winter, Elisabeth Salmen; für 50-jährige Mitgliedschaft Maria Schlummer; für 60-jährige Mitgliedschaft Elsa Droll und für 65-jährige Mitgliedschaft Gertrud Schäfers, Elisabeth Rüsing, Agnes Meyer und Maria Hecker. In der weiteren Folge wurde der Jahresbericht von Elisabeth Salmen und der Kassenbericht von Marion Wedeking vorgetragen, bevor der Vorstand entlastet wurde. Als Kassenprüferin stellte sich Marlies Schrage noch einmal zur Verfügung, ihr zur Seite steht Hannelore Schneider als 2. Kassenprüferin. Maria Kuhnigk als geistliche Begleitung erinnerte noch einmal wie auch zuvor in der Kirche, an die 3 verstorbenen Mitglieder des vergangenen Berichtszeitraumes. Sigrid Meyer gab bekannt, dass die diesjährige Fahrt der kfd vom 21.-28.08. nach Kaltenbach im Zillertal stattfindet. Neben den bereits gut besuchten Karnevalsveranstaltungen steht noch Weiteres auf dem Programm, wie Cocktailabend, Wallfahrt nach Verne, Wanderungen, Radtour, Geburtstags-Kaffeetrinken und im August eine Fahrt zur Freilichtbühne Hallenberg zum Musical „My Fair Lady“.

 

vordere Reihe von links: Gertrud Schäfers, Elisabeth Rüsing (beide 65 Jahre), Maria Schlummer (50 Jahre) Anneliese Gerdiken (Verabschiedung), Elsa Droll (60 Jahre), Hannelore Schneider (Neumitglied)
 2. Reihe von links: Elke Henneke (Vorstand), Elisabeth Winter (25 Jahre), Vera Ahle, Rita Schiller, Meike Falkenrich (alle Neumitglieder), Regina Vogt (Vorstand), Maria Kuhnigk (Geistl. Begleitung)
hintere Reihe von links: Bärbel Katzer, Elisabeth Salmen (25 Jahre), Marion Wedeking (alle Vorstand), Katja Koch (Verabschiedung), Julika Dutta und Stefanie Schulz (alle Neumitglieder)

15 wilde Narrenfrauen der kfd Nordborchen begeisterten das überaus gut gelaunte Publikum beim Seniorenkarnevalsnachmittag und zu Weiberfastnacht in der sehr gut gefüllten Gemeindehalle. Zwei Spätheimkehrer ( Heike Bürger, Kerstin Heinz) erlebten ihr blaues Wunder mit der Schlafwandlerin ( Sandra Schwarzenberg) und  das Krampfader-Geschwader (u.a. Anna Hilbig, Adrienn Neewe, Irene Schwindt, Regina Vogt) legte beim Tanz mit dem Rollator eine kesse Sohle aufs Parkett. Die Tippelbrüder hatten kein Glück am Franziskanerkloster und ein Paar am Abend der Diamantenen Hochzeit schwelgte in Erinnerungen. Viel Freude bereitete der Soziale Fußball dem Publikum und den Fußballerinnen, nur der Schiri verzweifelte an der Goldklümpchenrunde, die Dörte (Tanja Voß-Vonnahme) angeregt hatte. Musikalisch ( am Klavier begleitet von Monika Plöger) berichteten die Alme Amseln davon, wie sie ihre ollen untreuen Männer loswurden und wenn sie nicht zu lange hinter schwedische Gardinen müssen, kommen sie im nächsten Jahr wieder.

Die kfd Spielschar ist um alternative Interpretationen nicht verlegen, so gab es den Table Dance der besonderen Art: liebvoll gestaltete „Tische“ zeigten die (modische) Welt der Frauen. (dabei u.a. Gabriele Jaeschke ,Larissa Neumann, Marion Wedeking) . Auf unnachahmliche Weise verglich Ilona Waltemate die Unterschiede beim Flirten früher und heute, dank ihrer eindrücklichen Schilderungen blieb kein Auge trocken. Auch sorgte Herr Brüseke ( Vera Ahle) mit seinem ungewöhnlichen Sprachfehler für Szenenapplaus, trotz der sprachlichen Hindernisse erhörte ihn seine Angebetete. Gespannt wartete das Publikum auf den Jahresrückblick der Betschwestern, bringen sie doch immer wieder besondere Begebenheiten aus dem Dorf humorvoll auf den Punkt und bitten:  “niemet awwer keinen Anstoss heianne, wei  kummet van Lanne!“ Beide Veranstaltungen – von Elke Henneke launig moderiert- wurden untermalt von den Tanzgarden des KVN, sie sind jedes Jahr gern gesehene Gäste beim Frauenkarneval. Heike Bürger hatte ein mitreißendes Finale zusammengestellt, bei dem die Patienten im Wartezimmer mithilfe bekannter Schlager ihre Krankheitsgeschichten darlegten. Die Damen der kfd sorgten für das leibliche Wohl, und auch einige Männer stellten sich als Thekenteam zur Verfügung. Alle Akteurinnen wurden vor und während des gesamten Programmes aufgehübscht durch Angelika Kniesburges. Dank des hervorragenden Einsatzes aller Beteiligten waren beide Veranstaltungen gelungen und wurden von den insgesamt fast 400 närrischen Gästen mit standing ovation honoriert.

 

( Elke Henneke)

 

Im Bild die Geehrten mit Vorstand

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der kfd Nordborchen begann mit einer hl. Messe in der Pfarrkirche St. Laurentius. Anschließend begaben sich mehr als 100 Mitglieder in die Laurentiusscheune. Dort wurde zunächst der im vergangenen Jahr verstorbenen 3 Mitglieder gedacht, bevor 10 neue Mitglieder aufgenommen werden konnten. Danach wurden Beate Baumhögger, Andrea Baumhögger, Beate Fahney, Martina Hecker, Brigitte Peschkes, Susanne Poguntke, Marlies Schrage und Waltraud Thebille fuer 25jährige Mitgliedschaft, Marlies Bentfeld, Elisabeth Kemper, Anni Menke, Marianne Struck fuer 50jährige Mitgliedschaft, Doris Frücht, Therese Holtkamp, Ursela Kruse, Franziska Stümpel und Margot Vogt fuer 60jährige Mitgliedschaft und Elisabeth Rath fuer 65jährige Mitgliedschaft geehrt.
Im folgenden geschäftlichen Teil erstatteten Elisabeth Salmen als Schriftfuehrerin den Jahresbericht und Maria Küting als Kassiererin den Kassenbericht, bevor der Vorstand entlastet wurde. Bei der Neuwahl des Vorstandes standen die Kassiererinnen Maria Küting und Elke Neugebauer nicht mehr zur Verfügung; Marion Wedeking und Bärbel Katzer wurden als Nachfolgerinnen gewählt und gehören nun zum neuen Vorstandsteam mit den wieder gewählten Sprecherinnen Elke Henneke und Regina Vogt, der Schriftführerin Elisabeth Salmen sowie der Geistl. Begleitung Maria Kuhnigk.

Für die kommende Zeit sind neben Altbewährtem wie die Wallfahrt nach Verne, Wandern, eine Radtour, ein Cocktailabend, Halbtagesfahrten und weitere Veranstaltungen geplant. Ein Besuch des Musicals -Tarzan- in Oberhausen fand bereits am 26. März statt.

 

Am 07.11.2015 wurden Maria Kuhnigk aus Nordborchen und Johanna Magiera-Rammert aus Kirchborchen in einer feierlichen hl. Messe in der Kapuzinerkirche zu Paderborn die Beauftragung zur Geistlichen Begleitung übertragen.
Der gesamte Vorstand der kfd Nordborchen war anwesend und hat sich mit ihr gefreut und gratulierten ihr recht herzlich.

Handarbeitsausstellung, Samstag, 7. November und Sonntag, 8. November 2015

war gut besucht. Wir haben uns über die gute Resonanz gefreut.

Unter der Anleitung der Stickmeisterin Frau Vogelsang aus Herford wurde die Ausstellung vorbereitet. Es war eine Augenweide. Bewundert wurden auch die alten Stickereien und natürlich auch die vielen schönen Tischdecken, Deckchen, Kopfkissen, Bilder, Lampenschirme, Hocker, Weihnachtsstickereien und vieles mehr, die von den zur Zeit teilnehmenden Frauen im Laufe der Zeit gestickt wurden.
Bei Kaffee und Kuchen fanden manch gute Gespräche statt.
Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben.